HOTLINE +49 (0) 241 531088 250

Nachteile einer Softwareverschlüsselung

Im folgenden geben wir einen Überblick der Nachteile von Softwareverschlüsselung und entsprechende Vorteile von Kanguru Sticks/Festplatten.

Nachteile einer Softwareverschlüsselung und Vorteile von Kanguru Sticks/Festplatten

Im folgenden geben wir einen Überblick der Nachteile von Softwareverschlüsselung und entsprechende Vorteile von Kanguru Sticks/Festplatten.

Softwareverschlüsselung Kanguru Sticks/Festplatten
Es findet keine Überwachung statt. Kanguru überwacht die Kommunikation mit dem Stick. Erkennt der Stick einen Angriff, so wird der Stick sofort gesperrt.
Es sind Administratorrechte erforderlich. Keine Administratorrechte erforderlich.
So schwach wie das Passwort, das Passwort wird nicht erzwungen. Die Passwortrichtlinien sind fest vorgegeben, können durch den Kanguru Local Administrator oder einer Remote Management Lösung den Unternehmensrichtlinien angepasst werden.
Die Partition inkl. der Verschlüsselung kann ohne Wissen des Anwenders kopiert (Cloning) und offline angegriffen werden. Die USB-Partition ist durch den Controller gesperrt und ein kopieren ist nicht möglich.
Keine Zertifizierung vorhanden. Kanguru Sticks sind zertifiziert bis hin zu FIPS 140-2, Common Criteria und BSI (BSI-DSZ-CC-0772-2014). Alle anderen Stick's basieren auf der BSI Version.
Zeitintensive Verschlüsselung, nur so schnell wie der Rechner. Die Verschlüsselung erfolgt per Hardware, sobald die Daten über die USB Schnittstelle transferiert sind, sind sie direkt verschlüsselt. Kanguru verfügt über USB-Sticks mit 4 Kanal Controllern, diese nutzen die Übetragungsrate des USB-Busses optimal aus.
Kann nur unter einem Betriebssystem verwendet werden. Kanguru USB-Sticks/Festplatten sind auf mehreren Betriebssystemen verfügbar.
Kann vom Anwender deaktiviert werden. Kann vom Anwender nicht deaktiviert werden.
Kein Schutz vor Brute-Force Attacken, kann kopiert werden. Kanguru Sticks löschen die Daten nach n-maliger falscher Passworteingabe sicher, keine Brute-Force Attacken möglich.
Je nach Art der Software nur in einem Container verfügbar, es können keine Standard Anwendungen wie Portable Apps verwendet werden. Nach korrekter Passworteingabe verhält sich der Stick/Festplatte wie ein normaler USB-Stick, alle Standard Anwendungen wie z.B. Portable Apps können verwendet werden. USB-Sticks für Windows, Macintosh und Linux sind verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Zertifizierungen

FIPS, BSI, Common Criteria und was sich dahinter verbirgt.

Vorteile

Vorteile von Kanguru Stick's gegenüber anderen Mitbewerbern.

Verschlüsselung

Nachteile einer Softwareverschlüsselung und Vorteile von Kanguru Stick's.

Local Administrator

Funktionen des Local Administrator's (KLA).

Lokales Management von Kanguru Stick's.

Softwareupdates

So können Sie die Software auf den Kanguru Stick's erneuern.

Videos

Hier finden Sie alle Kanguru Videos.

Diese Webseite verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung